Pfeifenmuseum Chateau Henri

Peter Heinrichs, der seit langem in Köln ein Fachgeschäft führt, eröffnete 1994 mitten im Industriegebiet in Bergheim-Niederaußem eine Zweitfiliale gleich neben dem gigantischen qualmenden Kraftwerksturm.

Welch ein Wahrzeichen für das "Haus der 1000 Pfeifen", das Heinrichs selbstbewusst "Chateau Henri" taufte. Im Erdgeschoss des Geschäftshauses können sich ambitionierte Raucher durch Hunderte Tabaksorten schnüffeln, feine Zigarren und natürlich mindestens tausend edle Pfeifen erstehen. Eine kleine Wendeltreppe aber führt den Besucher ins Museum. Fotos aus Kuba und dicke Ohrensessel säumen den Weg.

In dem kleinen Ausstellungsraum hat der Hausherr viele Gegenstände rund um den Rauch zusammengetragen. Historisches und Kurioses, das die Familie in fünf Jahrzehnten sammelte: eine kleine Kulturgeschichte des Rauchens. Der kleine Raum ist voll von sehenswerten Gegenständen. Zu den ältesten zählen Tonpfeifen aus dem 16. Jahrhundert. Die teuersten Pfeifen sind die aus Meerschaum, ein sehr wertvolles Magnesiumsilikat, das wie Steinkohle abgebaut wird.


Eintrittspreise

Eintritt

Öffnungszeiten

Montag-Freitag

09:00-18:30

Museum, Geschäft, Cafeteria

Samstag-Samstag

09:00-16:00

Museum, Geschäft, Cafeteria

Sonntag-Sonntag

11:00-17:00

Museum, Cafeteria

Feiertags geschlossen

Pfeifenmuseum Chateau Henri

Adresse

Voltastraße 17

50129 Bergheim-Niederaußem

Tel.: (02271) 56288

Fax: (02271) 56491