Burg Kleinvernich

Die beiden Burgen, Groß- und Klein-Vernich, sind Nachfolger des viel älteren und bedeutenderen Edelherrensitzes Vernich. Dieser lag südlich des heutigen Ortes Groß-Vernich am östlichen Erftufer.

Heute erscheint Klein-Vernich als einfache vierflügelige Hofanlage mit umlaufendem Wassergraben, eine sogenannte Hofesfeste ohne ritterlichen Status in der Vergangenheit.

Eine Vorburg hat es wohl auch in Klein-Vernich gegeben, wenn man der alten Zeichnung glauben kann: Ein freistehender strohgedeckter Wirtschaftsflügel seitlich des Herrenhauses war in vergleichbar schlechtem Zustand dargestellt und wurde als Rest eines dreiflügeligen Hofes gewertet; Grundlage des heutigen Hofes.

Nachdem Anfang des 18. Jahrhunderts die spätgotische Kleinburg rettungslos verfallen war, erbaute man danach eine vollständig neue Hofesfeste. Diese verweist nur noch durch den umlaufenden Wassergraben und das wappengeschmückte, in Stein gehauene Hauptportal, auf ihre ritterliche Vergangenheit.

Burg Kleinvernich

(Fotonachweis(e): Wikipedia, Wolkenkratzer)

Adresse

Am Bröhlpfad

53919 Weilerswist-Kleinvernich